Posts Tagged ‘Identifizierung’

Erweiterung des vorhandenen RFID-Systems bei der SOEX Processing Germany GmbH

19. März 2018


Durch die Erweiterung bzw. Erneuerung der bestehenden Altkleidersortieranlage bei der SOEX Processing Germany GmbH wird eine Erweiterung des vorhandenen RFID-Systems notwendig.
Vor diesem Hintergrund liefert und installiert die die SIGMA Chemnitz GmbH beim in Bitterfeld-Wolfen ansässigen Unternehmen RFID-Lesepunkte zur Trolley-Identifizierung.

Zur Auftragsmeldung

Advertisements

Standardisierte Anwendung–Wareneingang und Warenausgang mit RFID-basierter manueller Identifizierung

16. Juli 2015

 Standardisierte Anwendung - Warenein- und -ausgang mit RFID-basierter manueller Identifizierung

Mit einer manuellen / mobilen Erfassung und Identifizierung von AutoID (bspw. RFID) gekennzeichneten Objekten (bspw. Waren oder Warenträgern) können Objekte an definierten Punkten erkannt und verbucht werden. Beispielhafte Anwendungen sind dabei Wareneingang/Warenausgang, Kommissionierung, Produktion, Werkzeugverwaltung, Wartung, Lagerverwaltung, Intralogistik oder Versand.

Bild: SIGMA Chemnitz GmbH

SOEX GROUP setzt auf UHF-RFID-Lösung zur Optimierung der Intralogistik

16. Juni 2014

Die SOEX GROUP mit Hauptsitz im schweizerischen Baar ist das weltweit führende Unternehmen im Bereich Alttextilvermarktung und –recycling. 2.000 Mitarbeiter in 10 Ländern decken die gesamte Wertschöpfungskette von Alttextilsammlung, -vermarktung, -recycling und -verwertung ab und bieten dank der dezentralen Struktur ihren Kunden umfassende Dienstleistungen an. Weitere Informationen finden Sie unter www.soexgroup.de

„Heute schon für die Herausforderungen von morgen gewappnet zu sein“ ist das Motto des Unternehmens und so entschied man sich auch für den zukunftsweisenden Einsatz der UHF-RFID-Technologie zur Trolley-Identifizierung im Rahmen der internen Logistik im Sortierwerk am Standort Bitterfeld-Wolfen in Sachsen-Anhalt. Hier betreibt das Unternehmen die weltweit modernste Produktionsstätte für Textilrecycling, in der täglich mehr als 400 Tonnen Gebrauchttextilien bearbeitet werden. Dort war bereits eine RFID-Technologie im Einsatz, die jedoch nicht mehr umfänglich für die Herausforderungen der nächsten Jahre geeignet war.

Als Prozesspartner entschied man sich für die SIGMA Chemnitz GmbH mit umfassender Kompetenz und Referenzen im RFID/AutoID-Bereich wie auch im Projektconsulting. Zum Einsatz kommt auch die von der SIGMA Chemnitz GmbH entwickelte AutoID-Middleware GRAIDWARE®, die für die Prüfung, Speicherung und Auswertung aller anfallenden RFID-Daten sorgt.

Mit der nun umzusetzenden UHF-RFID-Lösung wird es der SOEX Textil-Sortierbetriebs GmbH am Standort Bitterfeld-Wolfen möglich sein, nicht nur die aktuellen Logistikprozesse im Unternehmen effizient und transparent abzubilden, sondern sich auch zukunftssicher für künftige Aufgaben zu wappnen.

Informationen zu den AUtoID / RFID Lösungen der SIGMA Chemnitz GmbH erhalten Sie HIER.