Posts Tagged ‘PalmSecure’

Positive Resonanz auf Storage Day bei SIGMA in Chemnitz

11. April 2018

SIGMA Storage Day 2018Am 23.03.2018 lud die SIGMA Chemnitz GmbH Kunden und Interessenten zu sich nach Chemnitz ein, um gemeinsam mit Ihren Partnern FUJITSU, VEEAM und DigiFors intensiv zu den Themen Datenspeicherung, Datensicherung und Datensicherheit zu informieren.

Trotz des heftigen Schneegestöbers waren knapp 30 Gäste aus Mittel- und Ostdeutschland der Einladung gefolgt, um spannenden Vorträge der Gastreferenten Christoph Hammerer (FUJITSU), Michael Bohn (VEEAM), Nico Müller (DigiFors) sowie der IT-Infrastruktur-Spezialisten der SIGMA Chemnitz GmbH Tilo Wilhelm und Sebastian Schlie.

Das aus IT-Verantwortlichen mittelständiger Unternehmen, öffentlicher Verwaltungen und Versorgungsunternehmen bestehende Fachpublikum bekam vordergründig Informationen zur Wahl des für sie am besten geeigneten Datenträgers, zur Hochverfügbarkeitslösung ETERNUS, zu Backup- und Wiederherstellungslösungen sowie zu Penetrationstests zur Erhöhung der eigenen Datensicherheit.

Neben den Vorträgen gab es Live-Vorführungen von ETERNUS und des in einigen FUJITSU-Notebooks erhältlichen, auf biometrischer Technologie basierenden Authentifizierungssystems PalmSecure™, bei der anhand einer Venenmustererkennung eine Identifikation des autorisierten Nutzers erfolgt.

Im Anschluss stand noch ausreichend Zeit für individuelle Gespräche zur Verfügung, bevor die Teilnehmer ihren Heimweg antraten.

Hier geht’s zur Fotogalerie.

Advertisements

Mehr Sicherheit in Ihren Produkten

30. Juni 2017

palmsecure_787px

Entwickeln Sie selbst Geräte, Hard- oder Software? Dann haben Sie sich vielleicht schon einmal über die Absicherung Ihrer Geräte oder Applikationen vor unbefugten Zugriff Gedanken gemacht. Was ist sicher? Passwortschutz? Fingerprint? Vieles davon ist nicht wirklich sicher.

Bei diesen Überlegungen sind Sie vielleicht schon einmal auf die PalmSecure®-Technologie von Fujitsu gestoßen, die eine biometrische Authentifizierung mittels Venen-Scan bietet und damit um ein Vielfacheres sicherer ist, als viele andere herkömmliche Lösungen.

PalmSecure benutzt dabei Nahinfrarotlicht. Das sauerstoffarme Hämoglobin in den Handvenen absorbiert das Licht, wodurch sich die Reflexion verringert und die Venen als schwarzes Muster erscheinen. Dieses Venenmuster wird dann zwecks Authentifizierung mit einem zuvor registrierten Muster abgeglichen.

Diese Technologie bietet zwei ganz wichtige Vorteile:

  1. Die Venenmuster sind bei jedem Menschen einzigartig und weisen detaillierte Charakteristiken auf. Die Sicherheit ist damit höher als bei anderen bekannten Methoden. Da der Scan nur mit aktiven Venen funktioniert, fallen Betrugsfälle mit „Dummys“, die etwa beim Fingerprint durchaus möglich sind, weg.
  2. Die Authentifizierung erfolgt berührungslos und ist damit besonders gut geeignet, wenn es sich entweder um hygienisch sensible Bereiche handelt oder wenn beispielsweise die Bedienung aus technologischer Sicht nicht direkt möglich ist.

Nun gibt es dazu ein Software Development Kit (SDK), dass es Entwicklern ermöglicht, diese ausgefeilte Technologie für eigene Hard- oder Softwareprodukte zu nutzen und den eigenen Kunden damit ein höchstmögliches Maß an Zugriffssicherheit zu bieten. Der im Kit enthaltene PalmSecure Sensorwürfel wurde speziell für die Integration in andere Produkte entwickelt. So lassen sich auf Basis von PalmSecure eigene sichere Zugangslösungen entwickeln.

SIGMA Chemnitz GmbH als langjähriger SELECT EXPERT Partner ist Ihr Spezialist für Fujitsu-Lösungen. Sollten Sie sich also für IT-Sicherheits-Lösungen wie etwa PalmSecure interessieren, stehen wir Ihnen gern mit Rat und Tat zur Seite. Nehmen Sie doch einfach mit uns Kontakt auf.

PalmSecure™ ist führendes biometrischer Authentifizierungssystem

14. September 2016

Eine der sichersten Authentifizierungsmethoden ist derzeit die Palmsecure Technologie von Fujitsu. Diese scannt die Venenstruktur der Hand und stellt eine der sichersten biometrischen Authentifizierungssysteme dar. Da die Venen im Körperinneren liegen und eine Vielzahl von Unterscheidungsmerkmalen aufweisen, ist ein Versuch eine Identität zu fälschen nahezu unmöglich.

Immer mehr Unternehmen mit eigenen Produkten entwickeln derzeit mit der Authentifizierung über den PalmSecure Sensor. Stellen Sie sich beispielsweise eine Maschine vor, die nur durch autorisiertes Personal bedient werden darf. Eine Anmeldung mit der Venenstruktur der Hand ist damit um ein vielfaches sicherer und verhindert Manipulationen.

Sollten Sie Interesse haben, sprechen Sie uns gern als regionalen Fujitsu Partner an. Alle weitere Informationen finden Sie HIER.

Bild: Fujitsu

Fujitsu bringt CELSIUS Workstation mit berührungsloser Authentifizierung

11. Dezember 2013

Einige der geehrten Leser werden sich noch an die Authentifizierungslösung “Palm Vein” erinnern, die bisher vor allem im medizinischen Bereich zum Einsatz kam. Nun rüstet Fujitsu einen Workstation-Laptop der CELSIUS-Reihe mit dem berührungslosen Identifikations-System PalmSecure aus.

Das System ist dabei um ein Vielfaches sicherer als beispielsweise herkömmliche Fingerabdruck-Scanner. Ein infrarot-Sensor erfasst die Venenstruktur der Hand und identifiziert so den Benutzer. Dazu ist das System viel hygienischer, da keine direkte Berührung mit dem Sensor notwendig ist.

Zu finden ist die neue Identifikationslösung in der CELSIUS H730 Workstation von Fujitsu, die diesen Monat auf den Markt kommt.

bei Fragen zu allen Workstation-Lösungen von Fujitsu stehen Ihnen die Spezialisten der SIGMA Chemnitz GmbH als SELECT EXPERT Partner von Fujitsu bei Ihren Fragen zur Verfügung.

Bild: Fujitsu