Posts Tagged ‘Produktion’

Erfolgsstory: Gemeinsam Digitalisierung gestalten – 5 Jahre RFID-Projekte mit MAGNA-Werken

3. Juni 2018

Erfolgsstory:  Gemeinsam Digitalisierung gestalten – 5 Jahre RFID-Projekte mit MAGNA-WerkenQuelle: Freie Presse, 03.06.2013

Heute vor genau fünf Jahren erschien in der sächsischen Tageszeitung Freie Presse ein Bericht über die Zusammenarbeit der SIGMA Gesellschaft für Systementwicklung und Datenverarbeitung mbH mit dem damals neu eröffneten Werks des Automobilzulieferers MAGNA in Meerane auf dem Gebiet AutoID/RFID.

Darauf aufbauend hat SIGMA in den letzten Jahren die eigene AutoID-Middleware GRAIDWARE weiter standardisiert und weitere RFID-Module wie beispielsweise Wareneingangs- und Ausgangstore, Gabelstaplerlösungen sowie ein komplettes BDE-System entwickelt.

Von dem in den letzten fünf Jahren erworbenen Know-how und der im Rahmen des Projektes entwickelten GRAIDWARE profitieren neben weiteren MAGNA-Standorten inzwischen Anwender aus den unterschiedlichsten Branchen. Dazu zählen u.a. VELUX, Rotkäppchen sowie die Ortrander Eisenhütte GmbH.

Auch in Zukunft wird SIGMA die Digitalisierung bei Ihren Kunden entscheidend mitgestalten.

Advertisements

Präsentation von Auto-ID/RFID-Stapler-Lösungen auf der Messe LogiMAT

26. März 2018

Gemeinschaftsstand TURCK/SIGMA auf der LogiMAT 2018Unser diesjähriger Auftritt auf der weltgrößten Intralogistikmesse LogiMAT stand ganz im Zeichen der Auto-ID/RFID-Lösungen für Produktion, Logistik und Supply Chain. Dabei galt das Hauptinteresse der Standbesucher vornehmlich unseren RFID-Stapler-Lösungen.

Zur vollständigen Meldung

Gabelstapler-Applikation auf Basis der RFID- / AutoID-Middleware GRAIDWARE

10. März 2017


Die Animation zeigt, wie RFID in der Intralogistik bei Übergängen von verschiedenen Lagerzonen einfach und unkompliziert genutzt werden kann. Der Vorteil liegt in der Transparenz und Echtzeitverfolgung der Waren oder Warenträger. Für die Verbindung zu betriebswirtschaftlichen Softwaresystemen wie bspw. ERP, WMS etc. stellt die AutoID- / RFID-Middleware GRAIDWARE® als zentrale Datendrehscheibe her. Hier werden Daten verwaltet, analysiert und verarbeitet.

Die Vorteile der Applikation auf einem Blick:

  • Neue Lagerplätze werden automatisiert an ERP übertragen.
  • Fehleinlagerungen werden vermieden.
  • Suchzeiten werden vermieden.
  • Prozess- und Fehlerkosten in der Intralogistik sinken.

Mehr Informationen zu AutoID / RFID Lösungen für Produktion, Logistik und Supply Chain finden Sie unter www.sigma-autoid.de

VEMAS Anwenderworkshop "RFID in Produktion und Logistik am 3. November 2016 in Chemnitz

23. September 2016

rfid_kunststoff_lackiereingang

Nutzen Sie als Geschäftsführer, Fertigungs- und Logistikleiter die Möglichkeit, sich kompakt, anhand von Live-Demonstrationen und Vorträgen, über neuste Entwicklungen auf dem RFID-Sektor, die Einbindung von RFID in die betriebliche Datenwelt bis hin zu standardisierten und kosteneffizienten RFID-Lösungen zu informieren. Alle Infos finden Sie hier.

Pressebericht zur Industrie 4.0 Lösung bei der Ortrander Eisenhütte

28. Juni 2016

Zur Industrie 4.0 Lösung mit RFID und Ortung bei der Ortrander Eisenhütte GmbH gab es jetzt noch einen zusammenfassenden Bericht in der Fachzeitschrift "RFID im Blick" in der Ausgabe vom Juni. Darin geht der Geschäftsführer der Ortrander Eisenhütte noch einmal auf die Verbesserungen ein, die die Lösung für sein Unternehmen gebracht hat.

Mit dem Einsatz der kombinierten RFID- und Ortungslösung wurde ein Musterbeispiel einer Industrie 4.0 Lösung geschaffen und das explizit nicht in einer sauberen Umgebung, sondern unter rauen Umwelt- und Produktionsbedingungen. Es wurde ein durchgängiger Datenfluss gewährleistet, bei dem Produkte (oder hier Transportbehälter) alle relevanten Informationen mit sich tragen.

Hier geht es zum Referenzbericht mit Link zum Artikel.

Fit für Industrie 4.0 im digitalisierten Unternehmen?

29. Januar 2016

Auf einer Veranstaltung am 16. März 2016 zeigen wir Ihnen, wie auch Sie Ihre Prozesse digitalisieren und optimieren können und wie Sie die Potentiale der digitalisierten Produktion und Logistik ausschöpfen können.

Save the Date! Die Teilnahme an der Veranstaltung ist für Sie kostenfrei möglich. Haben Sie Interesse, an dieser Veranstaltung teilzunehmen? Dann können Sie sich HIER vorab unverbindlich eintragen. Zeitnah senden wir Ihnen dann weitere Informationen zur Agenda und zu den Vorträgen zu.

Einladung LogiMAT 2016

11. Januar 2016

150210_logimat_2015_400px

Aufgrund der Erfolge der letzten Jahre freuen wir uns auch in diesem Jahr auf die Teilnahme an Europas führender Logistikmesse – LogiMAT 2016 vom 08. bis zum 10. März in Stuttgart. Sie finden uns in der Halle 4 auf dem Stand 4F51 bei der Hans Turck GmbH & Co. KG.

Wir zeigen Ihnen in diesem Jahr anwendbare Lösungen der Industrie 4.0. Beispielsweise stellen wir Ihnen unsere Lösungen für einen durchgänigen Informationsfluss Ihrer Logistik, mit Hilfe der Digitalisierung, vor. Standardisierte Praxisanwendungen sind dabei unter anderen:

  • Warenein- und ausgang
  • Lagerplatzerkennung
  • Ortung/Lokalisierung
  • JIS-Abrufe
  • Behälterbefüllung/-entnahme

Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Informieren Sie sich außerdem gern vorab hier.

Einsetzbare Praxisanwendungen für Industrie 4.0 in der Produktion

8. Januar 2016

Mit Hilfe einer Middleware und dem Einsatz moderner RFID-Technologien ist eine ständige Produktverfolgung über den kompletten Fertigungsprozess problemlos machbar. Maschinen lassen sich über eine OPC-Schnittstelle anbinden.

Auch die Kommunikation und Steuerung zwischen Maschine und Produkt wird realisierbar. Durch diese Vernetzung werden sämtliche Prozessdaten erfasst und können nachfolgend zur Auswertung herangezogen werden. So entsteht nicht nur eine schlanke Produktion, sondern auch der Weg zur intelligenten Fabrik wird geebnet.

Einsetzbare Praxisanwendungen für die Industrie 4.0 in der Produktion sind bspw.:

  • Maschinenanbindung
  • Maschinensteuerung
  • Kommissionierung
  • Steuerung des Warenflusses
  • Positionserkennung
  • Die elektronische Begleitakte
  • Farberkennung / Farbdetektion

Hier finden Sie weitere Infos zu Industrie 4.0 Lösungen in der Produktion.

Über unser Unternehmen
Wir zeigen Ihnen, wie Sie die Potentiale der digitalisierten Produktion und Logistik ausschöpfen können. Mit Kompetenz und Erfahrung realisieren wir gemeinsam Industrie 4.0 in Ihrem Unternehmen. Durch unsere Verknüpfung von Hardware, Software, AutoID- und RFID-Lösungen, eingebetteten Systemen und entsprechender Middleware als Datendrehscheibe entsteht Ihre intelligente Fabrik! Gemeinsam Industrie 4.0 – Wir machen das!

Industrie 4.0–In der Praxis für den Mittelstand

7. Januar 2016

Industrie 4.0 ist in aller Munde und wird vom Marketing verschlungen. Doch worum geht es dabei eigentlich?

Industrie 4.0 ist die Digitalisierung von Produktions- und Logistikprozessen. Die Fertigung verschmilzt hierbei mit modernsten Informations- und Kommunikationstechnologien. Ziel ist die intelligente Fabrik (Smart Factory), in der Produkte, Maschinen und Systeme miteinander vernetzt sind, kommunizieren und sich gegenseitig steuern.

Hier kommen wir ins Spiel. Wir zeigen Ihnen, wie Sie die Potentiale der digitalisierten Produktion und Logistik ausschöpfen können. Mit Kompetenz und Erfahrung realisieren wir gemeinsam Industrie 4.0 in Ihrem Unternehmen. Durch unsere Verknüpfung von Hardware, Software, AutoID- und RFID-Lösungen, eingebetteten Systemen und entsprechender Middleware als Datendrehscheibe entsteht Ihre intelligente Fabrik!

Gemeinsam Industrie 4.0 – Wir machen das!

Standardisierte Lösung zur Positionsbestimmung im Behälter mittels RFID und Ortung

18. September 2015

Positionserkennung im Behältrt mit OrtungDie SIGMA Chemnitz GmbH bietet nun auch standardisierte Lösungen zur Positionsbestimmung in Behälter mittels RFID, AutoID und Ortung an. Diese Lösung findet beispielsweise Anwendung in der Produktion und Fertigung, der Endkontrolle sowie der Behälterbeladung. Dabei sprechen viele Vorteile für den Einsatz von RFID und AutoID.

Eine Auswahl an Vorteilen:

  • Fehlervermeidung durch automatische Überwachung von kritischen JIS – Prozessen
  • Erhöhung der Prozesssicherheit
  • Vermeidung von Fehllieferungen
  • automatische Prozessprotokollierung

Mehr Informationen zum Thema AutoID und RFID finden Sie hier.